Gekühlt

Ungekühlt

Elektro

Für effiziente Touren, besonders in der Stadt,  müssen Sie viel Ware laden.

Enge Straßen und Führerscheinklassen begrenzen Sie aber auf 3,5t-Transporter.

Sie möchten Kraftstoff sparen und damit etwas Gutes für die Umwelt tun.

Hier sind Sie richtig.

 

Morgens um 5:30Uhr holt er Fisch vom Großmarkt. Sie lädt um 6:45Uhr die letzte Kiste online-bestellter Lebensmittel in den Kühlkoffer. Ein weiterer fährt abends um kurz vor 21Uhr eilige Medikamente, temperatur-geführt.

Was fahren Sie?

Fahrzeugvarianten & Ausstattung

Kühler

Temperaturbereiche: -30° bis +18°C

ATP Zertifizierung

Nutzlast

Nutzlast: gekühlt bis ca. 1.400kg, ungekühlt bis ca. 1.600kg

Türen

Türen: Einzel- und Doppel-Portaltüren sowie seitliche Türen

Spoiler

Spoiler

Trockner

Ungekühlt: mit leichtem Waben- oder Schaum-Sandwich

Bemaßung

Maße: bis zu L/B/H: 4,10 / 2,20 / 2,20 m

Achsaggregat

Achsaggregat: 13“ Tandemachse oder 17“ Einzelachse

Zustieg

Laderampe

Planenpritsche

Planenpritsche: seitlich / hinten öffnend

Volumen

Volumen: bis ca. 20m³

Ladehöhe

Ladekantenhöhe: ca. 0,64 – 0,8 m

Zustieg_2

Fester oder klappbarer Tritt oder Treppe

Pritsche

Pritschenwagen

Sitzplätze

Zugkopf: Einzel- und Doppelkabinen mit 1-6 Sitzplätzen

Motorleistung

Motorleistung: 62 – 150 kW

Elektro

Elektro

Für eine unverbindliche Anfrage laden Sie bitte den nebenstehenden Fragebogen herunter und senden diesen ausgefüllt per E-Mail an uns zurück.

Elektro

Städte verdichten sich.

Lärm und Abgasbelastungen nehmen zu.

ECommerce und die Zahl an Lieferfahrzeugen steigen.

 

Damit unsere Städte lebenswert bleiben, führt kein Weg an der Elektromobilität vorbei – im Personen- und im Warenverkehr.

Q4/2017 stellen wir unser neues Carbon-Leichtbau-Chassis für Elektro-Zustellfahrzeuge vor - gemeinsam mit StreetScooter, einem Unternehmen der DeutschePost DHL Group. Das Konzept ist großserientauglich und wirtschaftlich für unterschiedliche Betreiber.

Ziel: das Gewicht der Batterien zu kompensieren und die Nutzlast bzw. Reichweite der Fahrzeuge zu erhöhen. Dies soll kostenneutral zu Stahl erzielt werden.